Logo BMBF

News

EU fördert Grippeforschung mit 18 Millionen Euro

Pressemitteilung der EU

09. März 2010 Die Europäische Kommission gab heute die Ergebnisse ihrer Aufforderung zur Einreichung von Vorschlägen für neue Grippe-Forschungsprojekte bekannt, für die 18 Mio. EUR bereitstehen. Vier Verbundforschungsprojekte wurden in die engere Auswahl für eine Finanzierung genommen. An diesen Projekten sind insgesamt 52 Forschungsinstitute und KMU aus 18 EU-Ländern und 3 internationalen Partnerländern (Israel, China und USA) beteiligt. Grippeviren, die von Kontinent zu Kontinent wandern und von einer Art zur anderen überspringen, stellen eine ernsthafte Bedrohung für die Gesundheit von Mensch und Tier dar. Zwei Konsortien werden ihre Forschung auf die bei Schweinen auftretende Grippe konzentrieren, die beiden anderen auf innovative Grippearzneimittel für den Menschen. Die Auswahl der Projekte erfolgte im Rahmen der langjährigen Unterstützung der EU für die Grippeforschung. Die Finanzierung der Kommission in diesem Bereich seit 2001 erreicht damit ein Volumen über 100 Mio. EUR.

 



Interviews

„Wie man sich das in der Zoonosenforschung vorstellt“

Prof. Dr. Jonas Schmidt-Chanasit über die Kooperation zwischen Human- und Tiermedizin und die Entdeckung eines neuen Borna-Virus

[ mehr ]

Termine

2. Joint Meeting of DGfl and the Italian Society of Immunology, Clinical Immunology and Allergology

10.09.2019 - 13.09.2019
[ mehr ]

Workshop "Inside Tick"

12.09.2019 - 13.09.2019
[ mehr ]



DIP

Einblick in die Datenbank der Zoonosenplattform

Beispiel: Mitgliederverteilung