Logo BMBF

News

Artikel von April 2014

 
 

Gesundheitsrisiken durch Heimtiere

Wissenschaftlicher Workshop „Heimtiere und Zoonosen“ in Leipzig befasst sich mit Infektionsrisiken durch Hamster, Koi und Co.

28.4.2014. Weltweit erfreut sich die Heimtierhaltung wachsender Beliebtheit. Doch der enge Kontakt zwischen Tier und Mensch kann auch zur wechselseitigen Übertragung von Infektionskrankheiten führen, den sogenannten Zoonosen. Welche Gesundheitsrisiken bestehen und wie diese erkannt und verhindert werden können, erörtern Human- und Tiermediziner aus ganz Deutschland bei einem interdisziplinären Workshop am 8. und 9. Mai 2014 in Leipzig. Veranstalter sind die Nationale Forschungsplattform für Zoonosen und das Institut für Tierhygiene und Öffentliches Veterinärwesen der Veterinärmedizinischen Fakultät der Universität Leipzig.

[ mehr ]

Interviews

„Wie man sich das in der Zoonosenforschung vorstellt“

Prof. Dr. Jonas Schmidt-Chanasit über die Kooperation zwischen Human- und Tiermedizin und die Entdeckung eines neuen Borna-Virus

[ mehr ]

Termine

Workshop "Bon Appétit One Health - Lebensmittel-bedingte Erkrankungen durch Zoonosen" (Düsseldorf)

28.11.2017
[ mehr ]

9. Leipziger Tierärztekongress (Leipzig)

18.01.2018 - 20.01.2018
[ mehr ]



DIP

Einblick in die Datenbank der Zoonosenplattform

Beispiel: Mitgliederverteilung